Neuigkeiten

Navigation: |< <>>|

Schützenfest 2015

Grußwort des Königspaares

„Ich habe ein gutes Gefühl! ‐ Wir sehen uns auf der Theke.“
Mit diesen Worten habe ich mich am Montagmorgen von meiner Freundin Julia verabschiedet. Und
das gute Gefühl sollte anhalten ‐ erst fiel die Krone und dann, mit dem 186. Schuss, der ganze Vogel.
Es war der Startschuss in ein traumhaftes Jahr!
Vom 25.07.‐ 27.07.2015 findet nun das Schützenfest des Heimatschutzvereins Bleiwäsche und somit
der Höhepunkt unseres Königsjahres statt. Wir laden Sie/Euch herzlich dazu ein, mit uns drei Tage
lang zu feiern.
Es hat uns viel Freude bereitet, als Königspaar von Bleiwäsche die Schützenfeste der Nachbarvereine
und zahlreiche andere Veranstaltungen besuchen zu können. Die vielen neuen Freundschaften und
die Wertschätzungen, die uns entgegenbracht wurden, möchten wir niemals missen.
Es ist schön zu sehen, auf wen man sich zu jeder Zeit verlassen kann.
Vor allem auf unseren Hofstaat war Verlass! Vielen Dank an Euch, dass Ihr uns trotz vieler privater
Ereignisse und Verpflichtungen stets, mit bester (Feier‐)Laune, unterstützt und begleitet habt.
Danken möchten wir unseren Familien, die es fast ahnten, „dass es ja so kommen musste“, und uns
jederzeit hilfreich zur Seite standen.
Dem Heimatschutzverein Bleiwäsche, den Musikkapellen, den (spontanen) Gratulanten und allen
Gästen, die zum Gelingen der Feste beigetragen haben, sagen wir ebenfalls herzlichen Dank!
Wir freuen uns darauf, Sie/Euch in Bleiwäsche begrüßen zu können!
Den Königsanwärtern wünschen wir jetzt schon – „ein gutes Gefühl“.

Liebe Schützenbrüder, liebe Bleiwäscher, liebe Musiker, liebe Gäste!

„Ich habe ein gutes Gefühl! ‐ Wir sehen uns auf der Theke.“ Mit diesen Worten habe ich mich am Montagmorgen von meiner Freundin Julia verabschiedet. Und das gute Gefühl sollte anhalten ‐ erst fiel die Krone und dann, mit dem 186. Schuss, der ganze Vogel. Es war der Startschuss in ein traumhaftes Jahr! Vom 25.07.‐ 27.07.2015 findet nun das Schützenfest des Heimatschutzvereins Bleiwäsche und somit der Höhepunkt unseres Königsjahres statt. Wir laden Sie/Euch herzlich dazu ein, mit uns drei Tage lang zu feiern. Es hat uns viel Freude bereitet, als Königspaar von Bleiwäsche die Schützenfeste der Nachbarvereine und zahlreiche andere Veranstaltungen besuchen zu können. Die vielen neuen Freundschaften und die Wertschätzungen, die uns entgegenbracht wurden, möchten wir niemals missen. Es ist schön zu sehen, auf wen man sich zu jeder Zeit verlassen kann. Vor allem auf unseren Hofstaat war Verlass! Vielen Dank an Euch, dass Ihr uns trotz vieler privater Ereignisse und Verpflichtungen stets, mit bester (Feier‐)Laune, unterstützt und begleitet habt. Danken möchten wir unseren Familien, die es fast ahnten, „dass es ja so kommen musste“, und uns jederzeit hilfreich zur Seite standen. Dem Heimatschutzverein Bleiwäsche, den Musikkapellen, den (spontanen) Gratulanten und allen Gästen, die zum Gelingen der Feste beigetragen haben, sagen wir ebenfalls herzlichen Dank! Wir freuen uns darauf, Sie/Euch in Bleiwäsche begrüßen zu können! Den Königsanwärtern wünschen wir jetzt schon – „ein gutes Gefühl“.

Euer Königspaar
Jörg Klimeck & Julia Bange

 

 

Grußwort des Oberst

 

Liebe Schützenbrüder, sehr geehrte Gäste, liebe Bleiwäscherinnen und Bleiwäscher,

 es ist schön, wenn man einen Grund hat, sich zu freuen. In diesem Jahr haben wir gleich mehrere Gründe. Die niederländische Sprache wird auf unserem Fest vielfach zu hören sein. Nach dem Schützenfest im letzten Jahr kam es zu dem Kontakt mit den Schützenbrüdern aus Holland. Sie fragten an, ob sie an unserem Fest teilnehmen können. Wir, der Heimatschutzverein Bleiwäsche, waren von diesem Gedanken begeistert.

Der europäische Gedanke steht nicht nur auf dem Papier, sondern wird in diesem Jahr für alle sichtbar gelebt. Unsere holländischen Schützenbrüder werden an allen Festtagen aktiv das Geschehen mit gestalten. Lasst uns Freude haben an dem bunten Bild der Vielfältigkeit und lasst uns Gemeinschaft leben.

Freuen können wir uns auch darüber, dass unsere 1. Fahne wieder in neuem Glanz erstrahlt. Der Zahn der Zeit hat eine Restaurierung notwendig gemacht. Dank großzügiger Sponsoren konnten wir Fronleichnam unsere restaurierte Fahne segnen lassen. Schenken sie ihr während der Umzüge ein wenig Aufmerksamkeit.

Und wieder können wir uns freuen über die 50-jährige Verbundenheit und Freundschaft mit dem Musikverein Hegensdorf. Seit 50 Jahren vermitteln sie uns jeweils an allen drei Tagen unseres Festes Freude, Frohsinn, Gemeinschaft und geben uns das gute Gefühl der Zusammengehörigkeit. Dafür sagen wir Danke.

Und wieder spielt die Zahl 50 eine große Rolle. Unser 50-jähriges Jubelpaar, Johannes Scholand und Anneliese Kappius, geb. Niggemann, feiern zu unserer großen Freude mit uns ihr Jubelfest.

Die Verbundenheit des 50-jährigen Jubelpaares setzt sich fort bei unseren 25-jährigen Jubelpaaren. Diese Besonderheit, zwei 25-jährige Jubelpaare zu haben, ist nicht alltäglich. Wir freuen uns mit Hans-Bernd Schilling und Heidrun Romahn sowie Heribert und Regina Schneider auf dieses Jubelfest. Der Samstagabend wird sicherlich durch diese drei Jubelpaare geprägt sein. Nicht vergessen wollen wir unsere 60-jährige Jubelkönigin Elisabeth Scharfenbaum, geb. Arens, die vor sechzig Jahren zusammen mit dem verstorbenen Johannes Lausen die Bleiwäscher Schützen regierten. Wir gratulieren Ihr zu diesem Jubiläum.

Sonntag stehen Jörg Klimeck und Julia Bange mit ihrem Hofstaat im Mittelpunkt des Geschehens. Unserem amtierenden Königspaar ist das Schützenwesen trotz ihres jugendlichen Alters bereits ans Herz gewachsen. Unsere Königin schenkt uns seit Jahren viel Freude auf unseren Schützenfesten, denn sie spielt im Fürstenberger Tambourcorps. Beide haben diese Freude in die Nachbargemeinden getragen, indem sie zusammen mit ihrem Hofstaat deren Schützenfeste besuchten. Möge der Sonntag in diesem Sinne zum krönenden Höhepunkt ihres Königsjahres werden.  

Ein weiterer Grund zur Freude ist es, die Verbundenheit der Schützen mit dem Verein zu sehen. Dies zeigt sich darin, dass die Schützengemeinschaft Schützen für 25-jährige, 50-jährige, 60-jährige, 70-jährige und sogar 75-jährige  Mitgliedschaft ehren kann, was in der heutigen Zeit längst nicht mehr selbstverständlich ist. Gehen wir auf diese Freude ein und gestalten wir gemeinsam unser Schützenfest im Dorfjubiläumsjahr.

Der Heimatschutzverein sieht sich als Teil der Dorfgemeinschaft und möchte alle Bleiwäscherinnen und Bleiwäscher begeistern, mit uns unser Fest zu feiern. Feiern können wir aber nur dann, wenn wir alle bereit sind, uns für dieses Fest einzusetzen. Die Vorbereitungen zu diesem Fest sind dank des Einsatzes der Offiziere und ihrer Frauen fast abgeschlossen und wir können am letzten Juliwochenende unser Fest starten.

Zu unserem Schützenfest laden wir, Vorstand und Offiziere, alle Schützen, unseren holländischen Gastverein, alle Bleiwäscherinnen und Bleiwäscher und Gäste ein, drei Tage in Verbundenheit mit Freude und Begeisterung zu feiern.

Schützengrüße senden wir besonders an alle Bürger und Bürgerinnen die leider aus gesundheitlichen Gründen am Fest nicht teilnehmen können, an alle Schützenbrüder und all diejenigen, die aus familiären Gründen verhindert sind.

Ihr Oberst

 

Hans Bernd Günter

 

Programm Schützenfest 2015

verfasst von: Sebastian Mester | 28.05.2015


Rückblick Generalversammlung

1.100 Euro für den Bleiwäscher Schützenvogel

Dieses Jahr hat die Versteigerung des Schützenvogels die Rekordsumme von 1.100 Euro erreicht. Schützenoberst Hans-Bernd Günter und sein Vertreter Markus Göddecke staunten im Rahmen der Versteigerung nicht schlecht, als sich der Preis immer weiter nach oben bewegte. Zum Schluss behielt Tobias Schneider die Oberhand und erhielt den Zuschlag. Er wird den Schützenvogel am Schützenfest Samstag dann durch das Dorf tragen. 

An dieser Stelle einen Herzlichen Glückwunsch an unseren neuen Vogleträger Tobis Schneider


Im Rahmen der vorherigen Generalversammlung hat sich gezeigt, dass der Schützenverein finanziell insgesamt gut aufgestellt ist. Der Vorstand wurde daher von der Generalversammlung entlastet.

Die wichtigsten Punke der Generalversammlung:

- Der Bierpreis bleibt stabil bei 1,20 Euro für das Glas Bier
- Die Schenke sinkt um rd. 500 Euro
- Der Schausteller Dorenkamp wird dieses Jahr erstmalig "kein" großes Fahrgeschäft aufstellen (Kinderkarussell und Buden bleiben)
- Am nächsten Schützenfest wird eine Abordnung aus Holland an allen drei Tagen teilnehmen

verfasst von: Sebastian Mester | 25.01.2015


Samba de Schützenfest

 

Reise für Schützen nach Brasilien in 2016
Worum geht es?
Bereits 2009 wurde eine Schützenreise nach Brasilien
organisiert und durchgeführt, bei der verschiedene Orte und
Schützenvereine im brasilianischen Bundesstaat Santa
Catarina besucht wurden. Die Reise soll 2016 wiederholt
werden. Um auch den wieder teilnehmenden damaligen
Reiseteilnehmern neue Eindrücke bieten zu können, wird die
Reise nun im brasilianischen Sommer (Januar / Februar)
durchgeführt und in Richtung Rio Grande do Sul ausgedehnt.
Für wen ist die Reise geeignet?
Geeignet für Schützenschwestern und Schützenbrüder aus
Westfalen, die Interesse haben das Leben der Nachfahren
deutscher Immigranten im Süden Brasiliens kennenzulernen und an deren Feiern aktiv teilnehmen möchten.
Aufbau der Reise:
Die Gesamtreise ist in drei Module aufgeteilt, von denen das Modul 2 den Hauptreiseteil ausmacht, welcher auch
alleine gebucht werden kann. Mit den optionalen Modulen 1 und 3 kann die Reise um weitere touristische
Höhepunkte, wie die Wasserfälle von Iguassu und den Karneval in Rio de Janeiro ergänzt werden.
Wer organisiert was?
Die Organisation des Reisemoduls 2 (Hauptreise) wird von Rainer Wiechers in Zusammenarbeit mit örtlichen
Vereinen in Brasilien geplant und realisiert. Das Modul beginnt mit der Abholung vom Flughafen Florianópolis,
beinhaltet sämtliche Transfers und Übernachtungen inklusive Frühstück, sowie die Organisation von Ausflügen und
Treffen mit örtlichen Vereinen bis hin zum Abflugtransfer an den Flughafen Porto Alegre.
Das „TUI TRAVELStar Reisecenter Salzkotten“ hat sich bereit erklärt alle weiteren Leistungen, wie die
Transfers von Salzkotten zum Flughafen, die Übersee- und Inlandsflüge, sowie die Aufenthalte der Module 1
(Iguassu) und 3 (Rio de Janeiro) zu organisieren. Wer abweichend diese Leistungen (oder Teile davon) selbst oder
durch Dritte organisieren möchte sollte sich zumindest mit dem Reisecenter abstimmen, damit die Einbindung in
den weiteren Reiseverlauf gesichert ist.
Unverbindlicher zeitlicher Rahmen:
Der zeitliche Ablauf, sowie die Details der Reise werden in den kommenden Wochen mit den lokalen Vereinen in
Brasilien abgestimmt, wobei es auch während der Reise noch zu Änderungen kommen kann. Das Nachfolgende ist
deshalb nur vorläufig.
Modul 1:
18.od.19. Januar: Abflug von Deutschland und Ankunft am folgenden Tag in Brasilien.
19.od.20. Januar: Ankunft und Ausflug Staudamm Itaipú
20.od.21. Januar: Besichtigung brasilianische Seite der Wasserfälle bis zum Abend
21.od.22. Januar: Besichtigung argentinische Seite der Wasserfälle – Abends Weiterflug nach Florianópolis
(falls möglich) und Transfer in Hotel in Santa Catarina – Ende Modul 1
Modul 2:
22. Januar: Abflug von Deutschland und Ankunft am folgenden Tag in Brasilien.
Erste Woche: Programm in Santa Catarina
Zweite Woche: Programm in Rio Grande do Sul
5. Februar: Ende Programm Modul 2 und Rückflug nach Deutschland – Ankunft in Deutschland 6.Februar.
Modul 3:
5. Februar: Weiterflug nach Rio de Janeiro
6. Februar: Programm in Rio de Janeiro – Sightseeingtour und Straßenkarneval
7. Februar: Programm in Rio de Janeiro – Sightseeingtour - abends Sambadrom?
8. Februar: Programm in Rio de Janeiro – Sightseeingtour - abends Sambadrom?
9. Februar: Rückreise nach Deutschland – oder individuelle Fortsetzung.
10. Februar: Ankunft in Deutschland – Ende Modul 3
Kosten der Reise:
Die Kosten werden individuell gemäß Buchungsmöglichkeiten bei Flügen und abhängig von den eingeschlossenen
Modulen ermittelt. Noch können keinerlei Angaben gemacht werden, weil erstens noch keine Preise der
Fluggesellschaften verfügbar sind und zweitens der Reiseverlauf für Modul 2 noch nicht feststeht. Ab April 2015
sollen alle Preise verfügbar und die Reise buchbar sein.
Weitere Informationsmöglichkeiten:
• Montag den 12. Januar findet ab 19:00 Uhr im Hotel Walz in Salzkotten eine Informationsveranstaltung statt.
• Zukünftig werden weitere Informationen auf der Internetseite www.suedamerika-fuer-mich.de abrufbar sein.
Die Seite befindet sich aktuell noch im Aufbau.
• Anfragen unter: 2016-nach-Brasilien@suedamerika-fuer-mich.de

Rainer Wiechers, selbst Offizier im Schützenverein Salzkotten, hatte  bereits im Jahre 2009 eine Schützenreise nach Brasilien organisiert und mit großem Erfolg durchgeführt. Diese beinhaltete die Teilnahme an örtlichen Schützenfesten bei Nachfahren dt. Auswanderer, natürlich in Uniform, mit marschieren und allem schnipp und schnapp...;)) Nun bietet er eine weitere Reise im Jahre 2016 an.

 

Diese will ich euch hier kurz vorstellen:

 

Reise für Schützen nach Brasilien in 2016

Worum geht es?

Bereits 2009 wurde eine Schützenreise nach Brasilienorganisiert und durchgeführt, bei der verschiedene Orte und Schützenvereine im brasilianischen Bundesstaat SantaCatarina besucht wurden. Die Reise soll 2016 wiederholtwerden. Um auch den wieder teilnehmenden damaligenReiseteilnehmern neue Eindrücke bieten zu können, wird dieReise nun im brasilianischen Sommer (Januar / Februar)durchgeführt und in Richtung Rio Grande do Sul ausgedehnt.

 

Für wen ist die Reise geeignet?

Geeignet für Schützenschwestern und Schützenbrüder ausWestfalen, die Interesse haben das Leben der Nachfahrendeutscher Immigranten im Süden Brasiliens kennenzulernen und an deren Feiern aktiv teilnehmen möchten.

 

Aufbau der Reise:

Die Gesamtreise ist in drei Module aufgeteilt, von denen das Modul 2 den Hauptreiseteil ausmacht, welcher auchalleine gebucht werden kann. Mit den optionalen Modulen 1 und 3 kann die Reise um weitere touristischeHöhepunkte, wie die Wasserfälle von Iguassu und den Karneval in Rio de Janeiro ergänzt werden.

 

Wer organisiert was?

Die Organisation des Reisemoduls 2 (Hauptreise) wird von Rainer Wiechers in Zusammenarbeit mit örtlichenVereinen in Brasilien geplant und realisiert. Das Modul beginnt mit der Abholung vom Flughafen Florianópolis,beinhaltet sämtliche Transfers und Übernachtungen inklusive Frühstück, sowie die Organisation von Ausflügen undTreffen mit örtlichen Vereinen bis hin zum Abflugtransfer an den Flughafen Porto Alegre.

Das „TUI TRAVELStar Reisecenter Salzkotten“ hat sich bereit erklärt alle weiteren Leistungen, wie dieTransfers von Salzkotten zum Flughafen, die Übersee- und Inlandsflüge, sowie die Aufenthalte der Module 1(Iguassu) und 3 (Rio de Janeiro) zu organisieren. Wer abweichend diese Leistungen (oder Teile davon) selbst oderdurch Dritte organisieren möchte sollte sich zumindest mit dem Reisecenter abstimmen, damit die Einbindung inden weiteren Reiseverlauf gesichert ist.

 

Unverbindlicher zeitlicher Rahmen:

Der zeitliche Ablauf, sowie die Details der Reise werden in den kommenden Wochen mit den lokalen Vereinen inBrasilien abgestimmt, wobei es auch während der Reise noch zu Änderungen kommen kann. Das Nachfolgende istdeshalb nur vorläufig.

 

Modul 1: 18.od.19. Januar:

Abflug von Deutschland und Ankunft am folgenden Tag in Brasilien.

19.od.20. Januar: Ankunft und Ausflug Staudamm Itaipú

20.od.21. Januar: Besichtigung brasilianische Seite der Wasserfälle bis zum Abend

21.od.22. Januar: Besichtigung argentinische Seite der Wasserfälle – Abends Weiterflug nach Florianópolis(falls möglich) und Transfer in Hotel in Santa Catarina – Ende Modul 1

 

Modul 2: 22. Januar:

Abflug von Deutschland und Ankunft am folgenden Tag in Brasilien.

Erste Woche: Programm in Santa CatarinaZweite Woche: Programm in Rio Grande do Sul

5. Februar: Ende Programm Modul 2 und Rückflug nach Deutschland – Ankunft in Deutschland 6.Februar.

 

Modul 3: 5. Februar:

Weiterflug nach Rio de Janeiro

6. Februar: Programm in Rio de Janeiro – Sightseeingtour und Straßenkarneval

7. Februar: Programm in Rio de Janeiro – Sightseeingtour - abends Sambadrom?

8. Februar: Programm in Rio de Janeiro – Sightseeingtour - abends Sambadrom?

9. Februar: Rückreise nach Deutschland – oder individuelle Fortsetzung.

10. Februar: Ankunft in Deutschland – Ende Modul 3

 

Kosten der Reise:

Die Kosten werden individuell gemäß Buchungsmöglichkeiten bei Flügen und abhängig von den eingeschlossenenModulen ermittelt. Noch können keinerlei Angaben gemacht werden, weil erstens noch keine Preise derFluggesellschaften verfügbar sind und zweitens der Reiseverlauf für Modul 2 noch nicht feststeht. Ab April 2015 sollen alle Preise verfügbar und die Reise buchbar sein.

 

Weitere Informationsmöglichkeiten:

• Montag den 12. Januar findet ab 19:00 Uhr im Hotel Walz in Salzkotten eine Informationsveranstaltung statt.• Zukünftig werden weitere Informationen auf der Internetseite

www.suedamerika-fuer-mich.de

abrufbar sein.Die Seite befindet sich aktuell noch im Aufbau.•

Anfragen unter: 2016-nach-Brasilien@suedamerika-fuer-mich.de

 

 

verfasst von: Sebastian Mester | 14.01.2015


Generalversammlung am 17.01.2015

verfasst von: Sebastian Mester | 18.11.2014


KSF 2014 in Verlar

Liebe Schützenbrüder.

Am Sonntag, 07.09.2014 ist das Kreisschützenfest in Verlar.

Wir haben für die Anreise 2 Busse bestellt. Diese fahren um 11:30 Uhr an den Haltestellen „Kirche“ und Bushaltestelle „Zum Sauerland“ ab.

 

Für die Busfahrt und die Getränke wird beim Einstieg in den Bus eine Unkostenpauschale von 10 Euro eigesammelt. (Dorf – Christoph Wittler / Hauptstr. – Matthias Finger)

Falls es eng werden sollte, werden natürlich erst die Musiker und Schützen, sowie die Königspaare mit Hofstaat bevorzugt.

 

Die Rückfahrt wird auf dem Hinweg terminiert. In der Regel ist die Abfahrt etwa eine Stunde nach dem Vogelschießen.

 

Für den Montag haben wir keinen eigenen Bus organisiert.

Es besteht aber ggf. die Möglichkeit mit den Wünnenbergern anzureisen. (je nachdem wer den Vogel abschießt)

Alle weiteren Infos zum KSF findet ihr unter www.KSF-2014.de

 

Wir sehen uns dann am Sonntag um 11:30 Uhr.

 

verfasst von: Sebastian Mester | 03.09.2014


Rückblick Schützenfest 2014

Das Fest des Jahres ist gefeiert und wir wollen einen kurzen Rückblick auf das Schützenfest 2014 wagen. Alle drei Tage sind wir trockenen Fußes in die Halle gekommen. Die Stimmung war grandios und der allgemeine Festverlauf unter der Leitung vom „Ersatzoberst“ Markus Göddecke verlief einwandfrei und harmonisch. Auch in diesem Jahr hat der Heimatschutzverein Bleiwäsche am Montag beim Vogelschießen einen neuen König gefunden – jedoch nicht, wie in den Vergangenen Jahren der Vogelträger. 

Erstmal jedoch der Reihe nach. Bedanken möchten wir uns natürlich bei unserm Königspaar Ulli und Evelyn Schönberger für ein tolles Schützenfestjahr und einem grandiosen Regentschaftshöhepunkt auf unserem diesjährigen Schützenfest. Die Stimmung war klasse und der Hofstaat hat bei bester Laune alle gegeben und anständig gefeiert.

Wir freuen uns schon auf das Kreisschützenfest in Verlar, welches auch gleichzeitig der letzte große Auftritt sein wird, bevor ihr unserem Nachfolgerkönigspaar komplett die Regentschaft überlasst.

Ebenfalls ein besonderer Dank geht an die Festmusik aus Hegensdorf, die an allen 3 Tagen eine spitzen Stimmung verbreitete, sowie an die Festbewirtung Busch, die dafür gesorgt hat, dass niemand durstig oder hungrig nach Hause gehen musste. Auch bei allen anderen Musikern und Unterstützern des Festes möchten wir uns an dieser Stelle bedanken.

Am Montag morgen wurde dann nach einem ausgiebigen Schützenfrühstück ein neuer König ausgeschossen.

Neuer Schützenkönig des Heimatschutzvereines Bleiwäsche e.V. ist Jörg Klimeck (32). Nach einem spannenden Vogelschießen sicherte er sich mit dem 186. Schuss die Königswürde. Zur Königin erkor er sich seine Freundin Julia Bange (24) aus Fürstenberg.

Herzlichen Glückwunsch und eine schöne Regentschaftszeit.

 

 

Neue Prinzen sind:

Krone: Jörg Klimeck
Apfel: Jens Klimeck
Zepter: Peter Bürger

 

Einige Bilder zum Fest sind nun in der Bildergallerie zu finden.

Viel Spass!

verfasst von: Sebastian Mester | 09.08.2014


Schützenfest 2014

Grußwort des Königspaares

Liebe Schützenbrüder, liebe Bleiwäscherinnen und Bleiwäscher, 
liebe Gäste! 
Als ich im letzten Jahr als Vogelträger am Samstagabend den Schützenvogel zur Halle getragen habe, war mir noch nicht klar, dass ich den Schützenadler am Montag, fast in voller Pracht, wieder mit nach Hause nehmen durfte.
Mit einem der ersten Schüsse konnte ich mir bereits die Krone sichern und schon mit dem 42. Schuss fiel der Vogel aus dem Kugelfang und ich konnte mir die Königswürde erringen. Aufgrund des schnellen Schießverlaufes waren einige Gäste noch nicht an der Schützenhalle als wir bereits auf den Schultern saßen und zur Königsproklamation in die Halle getragen wurden. 
Somit hatten meine Frau Evelyn und ich die Ehre, unseren Heimatschutzverein im letzten Jahr auf vielen Veranstaltungen repräsentieren zu dürfen. Meine Schwiegermutter feierte im letzten Jahr ihr 50-jähriges Königinnen-Jubiläum und so freute es uns umso mehr mit diesem Jubiläum unser eigenes Regentschaftsjahr einzuläuten und auf unserem diesjährigen Schützenfest den Höhepunkt unserer Regentschaft mit euch feiern zu können.
Für das gesellige Miteinander und die schönen Feiern auf den umliegenden Schützenfesten sowie den sonstigen Veranstaltungen möchten wir uns recht herzlich bedanken.
Ein besonderer  Dank geht dabei an unseren Hofstaat und unsere Familie, die uns über das ganze Jahr immer hilfreich zur Seite standen und uns bei allen Aktivitäten unterstützt haben. Ebenso geht unser Dank an den Vorstand des Heimatschutzvereins.
Gemeinsam mit allen Bleiwäschern hoffen wir, dass  uns das Wetter dieses Jahr ein herrliches unbeschwertes Fest ermöglicht und wünschen für Montag ein spannendes Vogelschießen und dem neuen Königspaar alles Gute. 
Euer Königspaar Evelyn und Ulli Schönberger

Grußwort des Königspaares

Liebe Schützenbrüder, liebe Bleiwäscherinnen und Bleiwäscher, liebe Gäste!

Als ich im letzten Jahr als Vogelträger am Samstagabend den Schützenvogel zur Halle getragen habe, war mir noch nicht klar, dass ich den Schützenadler am Montag, fast in voller Pracht, wieder mit nach Hause nehmen durfte. Mit einem der ersten Schüsse konnte ich mir bereits die Krone sichern und schon mit dem 42. Schuss fiel der Vogel aus dem Kugelfang und ich konnte mir die Königswürde erringen. Aufgrund des schnellen Schießverlaufes waren einige Gäste noch nicht an der Schützenhalle als wir bereits auf den Schultern saßen und zur Königsproklamation in die Halle getragen wurden. Somit hatten meine Frau Evelyn und ich die Ehre, unseren Heimatschutzverein im letzten Jahr auf vielen Veranstaltungen repräsentieren zu dürfen. Meine Schwiegermutter feierte im letzten Jahr ihr 50-jähriges Königinnen-Jubiläum und so freute es uns umso mehr mit diesem Jubiläum unser eigenes Regentschaftsjahr einzuläuten und auf unserem diesjährigen Schützenfest den Höhepunkt unserer Regentschaft mit euch feiern zu können. Für das gesellige Miteinander und die schönen Feiern auf den umliegenden Schützenfesten sowie den sonstigen Veranstaltungen möchten wir uns recht herzlich bedanken. Ein besonderer Dank geht dabei an unseren Hofstaat und unsere Familie, die uns über das ganze Jahr immer hilfreich zur Seite standen und uns bei allen Aktivitäten unterstützt haben. Ebenso geht unser Dank an den Vorstand des Heimatschutzvereins. Gemeinsam mit allen Bleiwäschern hoffen wir, dass  uns das Wetter dieses Jahr ein herrliches unbeschwertes Fest ermöglicht und wünschen für Montag ein spannendes Vogelschießen und dem neuen Königspaar alles Gute. 

Euer Königspaar Evelyn und Ulli Schönberger

 

Grußwort des Oberst

Liebe Schützenbrüder, liebe Bleiwäscher, sehr geehrte Gäste!

Der Heimatschutzverein Bleiwäsche feiert am letzten Juliwochenende sein traditionelles Schützenfest. Sicherlich fragen sich manche: „Warum Schützenfest feiern?“

Angesichts der alltäglichen Meldungen über Gewalt und Bürgerkrieg, über wachsenden Egoismus des Einzelnen und zunehmender Fremdenfeindlichkeit ist es wichtig Feste zu feiern, die Gemeinschaft schaffen und stärken. „Schützenfest feiern“ ist meiner Ansicht nach eine Möglichkeit gegen die genannten Strömungen Stellung zu beziehen.

Denn Schützen und alle Gäste die mit uns feiern, leben uns andere Werte vor, wie Toleranz gegenüber allen Menschen, das aufeinander zugehen bei unterschiedlichen Ansichten und friedlicher, offener Umgang miteinander. Lassen Sie sich dafür begeistern. Unterstützen Sie durch praktizierte Gemeinschaft unsere lebendige Demokratie. Das Schützenwesen setzt sich dafür ein, dass die Menschenrechte hier bei uns auch gelebt werden und die Verbundenheit aller Menschen gefördert wird.

Verbundenheit zeigt sich auch darin, dass die Schützengemeinschaft Schützen für 25-jährige, 50-jährige, 60-jährige und 70-jährige Mitgliedschaft ehren kann, was in der heutigen schnelllebigen Zeit längst nicht selbstverständlich ist. Wir, der Vorstand und die Offiziere, danken für die Treue zum Verein.

Gratulieren wollen wir unseren 60-jährigen Jubelköniginnen Anneliese Hengsbach und Hilde Planken sowie unseren beiden 50-jährigen Jubelköniginnen Gisela Rudolf und Maria Eley. Feiern Sie am Samstagabend mit unserem 25-jährigen Jubelkönig Hubertus Wittler und verleben Sie mit unserem amtierenden Königspaar Evelyn und Ulrich Schönberger und seinem Hofstaat unvergessliche Stunden.

Stunden, die nur dann unvergesslich bleiben, wenn wir alle bereit sind uns darauf einzulassen. Aber nicht nur das Mitfeiern sondern die aktive Beteiligung trägt zum Gelingen des Festes bei. Es bedarf vielfacher Hilfe. Danken will ich daher als erstes der Bevölkerung, die auch durch das Flaggen ihre Verbundenheit mit dem Heimatschutzverein und unserem traditionsreichen Fest zum Ausdruck bringt.

Ein Schützenfest ist ohne Königspaar nicht vorstellbar. Ich danke dem Königspaar Evelyn und Ulrich Schönberger und seinem Hofstaat, die den Verein bei vielen Festen und Termine repräsentiert haben. Ihre Freude und Begeisterung wird sich sicherlich auf dieses Fest übertragen und zum Gelingen beitragen. Auch ohne den Einsatz des Vorstandes, der Offiziere sowie deren Frauen, denen ich recht herzlich danke, ist das Fest nicht vorstellbar.

Zu diesem, unser aller Schützenfest laden wir, der Vorstand und die Offiziere, alle Schützen, Bleiwäscher und Gäste ein, drei Tage in Verbundenheit mit Freude und Begeisterung zu feiern.

Schützengrüße senden wir besonders an alle Bürger und Bürgerinnen die leider aus gesundheitlichen Gründen am Fest nicht teilnehmen können sowie ebenfalls an alle Schützenbrüder und all diejenigen, die aus familiären Gründen verhindert sind.

Ihr Oberst

Hans Bernd Günter

 


Programm – Schützenfest 2014

 

 Samstag, 26. Juli 2014

 

15:15 Uhr  Ständchen-Spielen

17:30 Uhr  Antreten  am „Schlosshotel Sophia“, Abholen des Vogels und des Jubelkönigs,

18:30 Uhr  Schützenhochamt

19:30 Uhr  Großer Zapfenstreich vor dem Ehrenmal

20:00 Uhr                                   Festball

 

 

Sonntag, 27. Juli 2014

 

14:00 Uhr  Antreten am „Schlosshotel Sophia“, zum Festzug und Abholen des Königspaares

                       Ulrich und Evelyn Schönberger

15:00 Uhr  Gefallenenehrung vor dem Ehrenmal

15:30 Uhr  Ehrung der 70-,  60-, 50- und 25-jährigen Schützenjubilare, 

anschl.:      Königstanz

17:30 Uhr Kindertanz

20:00 Uhr                     Großer Festball

 

Montag, 28. Juli 2014

 

9:00 Uhr    Antreten auf dem Dorfplatz – Festzug zur Schützenhalle

anschl.:      gemeinsames  Schützenfrühstück mit Königinnenstammtisch

11:00 Uhr  Vogelschießen

14:30 Uhr  Abmarsch von der Halle

18:30 Uhr  Antreten auf dem Dorfplatz und Festzug mit dem neuen Königspaar

19:30 Uhr                    Schützenball

 

 

An allen Tagen freier Eintritt!

 

Musik:

 Musikkapelle Hegensdorf und Tambour-Corps Fürstenberg

Sonntags zusätzlich im Festzug

Musikverein Bleiwäsche und Tambour-Corps Wewelsburg

 

 

Es laden herzlich ein:

Festbewirtung Busch, Rösenbeck           

Heimatschutzverein Bleiwäsche 1863 e.V.

verfasst von: Sebastian Mester | 16.06.2014


Generalversammlung 2014

Am Samstag, den 18.01.2014 fand die Generalversammlung des Heimatschutzvereins Bleiwäsche in der Schützenhalle statt. Leider war die Versammlung mit nur 91 erschienen Mittgliedern nicht ganz so gut besucht, wie erhofft. Erfreulich war es, dass der Heimatschutzverein gleich zu Anfang 6 neue Mitglieder aus dem Jahrgang 1996 aufnehmen  konnte.


 

Später kamen nochmal zwei zusätzliche neue Mitglieder hinzu, sodass insgesamt 8 Neuaufnahmen zu verzeichnen waren.

Die Versammlung konnte ohne nennenswerte Besonderheitens anhand der Tagesordnung abgearbeitet werden.  Ein Hauptpunkt der Versammlung war die Anpassung des Bierpreises auf 1,20€ pro Glas bzw. 1,40€ pro Flasche. Da andere Schützenvereine im Stadtgebiet diese Erhöhung bereits in der Vergangenheit durchgeführt haben und  der HSV Bleiwäsche bisher noch einer der Vereine, mit den niedrigsten Preisen in der Umgebung ist, fand diese Erhöhung, bei entsprechender Anpassung der Schänke, mit nur wenigen Ausnahmen die Zustimmung.

Die Versammlung war nach etwa einer Stunde abgehandelt und anschließend fand, wie jedes Jahr, der Tanzabend mit Tombola und Vogelversteigerung unter der musikalischen Begleitung des Musikvereins Hegensdorf statt. Der Tanzabend war durchschnittlich gut besucht. Gegen 23:00 Uhr wurde unter der Leitung von Hans Bernd Günter und Markus Göddecke die Vogelversteigerung zelebriert. Nach leichtem Stocken bei etwa 500€ gab es letztlich noch ein spannendes bieten zwischen 2 Schützenbrüdern, wobei sich letztendlich der Elferrat des Bleiwäscher Karnevalsvereins, der in diesem Jahr auch sein 40-jähriges Bestehen feiert, vertreten durch den Bieter Sebastian Stachowiak bei einem Gebot von 875 € durchsetzen konnte.

An dieser Stelle einen herzlichen Glückwunsch an unseren neuen Vogelträger

Josef Scholand

 

Josef wird somit auf dem diesjährigen Schützenfest den Vogel für den Karnevalsverein tragen - vielleicht haben wir mit ihm ja auch schon den neuen König gefunden.

Um 12 Uhr fand noch das Ständchen am Tisch des amtierenden Königspaares statt. Die Musik heizte allen noch einmal richtig ein bevor der Tanzabend gegen 3 Uhr langsam seinen ausklang fand.


 

 

Weitere Bilder wie immer in der Galerie

verfasst von: Sebastian Mester | 21.01.2014


neues Dorfportal ab 01.01.2014 online / Generalversammlung 2014

Das Dorf Bleiwäsche bekommt eine neue Homepage.

Ab dem 01.01.2014 hat das Dorf Bleiwäsche eine neue Internetpräsenz mit reichlich Informationen rund um die Sehenswürdigkeiten und die Infrastruktur des Dorfes, sowie allgemeinen Ereignissen und dem Veranstaltungskalender.

Entstanden ist diese Internetpräsenz im Rahmen der Dorfwerkstatt.

 

Die neue Seite ist dann unter www.bleiwäsche.de und www.bleiwaesche.de zu erreichen.

Diese Domains führten bisher ebenfalls auf die Seite des Heimatschutzvereins und wurden für die Dorfpage abgegeben.

Der Heimatschutzverein ist ab 2014 nur noch unter www.heimatschutzverein-bleiwäsche.de und www.heimatschutzverein-bleiwaesche.de zu erreichen. Die Informationen rund um den Schützenverein werden weiterhin nur auf dieser Seite gepflegt.

 

Allen viel Spass beim Durchstöbern des neuen Bleiwäscher Dorfportals.

Der Heimatschutzverein Bleiwäsche wünscht alles einen Guten Rutsch ins Jahr 2014 und viel Spass in der kommenden Schützenfestsaison.

Wir sehen uns auf der Generalversammlung des Heimatschutzvereins am Samstag, dem 18.01.2014 in der Schützenhalle!!!

 

 Heimatschutzverein Bleiwäsche e.V.        

                                 

Einladung zur

Generalversammlung

 

Datum:   18.01.2014

                                                                 

Zeit:        18:30 Uhr

 

Ort:         Schützenhalle

 

Tagesordnung:

 

1.     Begrüßung und Eröffnung

2.     Gedenken der verstorbenen Mitglieder

3.     Verlesung und Genehmigung der Niederschrift 2013

4.     Bericht des Vorstandes

5.     Kassenbericht des Kassierers

6.     Entlastung des Vorstandes und des Kassierers

7.     Vergabe der Schänke, Musik und Fahrgeschäfte

8.     Versteigerung des Vogels

9.     Verschiedenes

        a) Aufnahme des Jahrganges 1996 und der Neubürger

 

 

 

anschließend Tanzabend mit Tombula ab 20:00 Uhr!

 

 

 

gez. Der Vorstand

 

Zum Einräumen der Halle treffen sich die Offiziere am Dienstag, 07.01.2014
um 18:00 Uhr

Aufräumen: Montag, 20.01.2014 um 18:00 Uhr

 

verfasst von: Sebastian Mester | 27.12.2013


Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2014

 

verfasst von: Sebastian Mester | 17.12.2013