Neuigkeiten

Navigation: >>|

Rückblick Generalversammlung 2018

Am Samstag den 13. Januar 2018 fand die jährlich Generalversammlung des Heimatschutzvereins statt. Die Versammlung konnte auf Grund der Tagesordnung, welche keinerlei Besonderheiten vorsah, schnell und unkompliziert abgehandelt werden.  Größere Neuerungen gab es keine, Schank-und Bierpreis bleiben für das kommende Schützenfest stabil. So kostet das Glas Bier weiterhin 1,30. Mit dem Schaustellerbetrieb Vollmer wird man die gute Zusammenarbeit der letzten 2 Jahre auch für die Zukunft weiter ausbauen. Für das Schützenfest 2018 wurde dieser bereits zu gleichen Konditionen wieder beauftragt. Auch die Musiken werden in gewohnter Form aufspielen.
Der einzige Beschluss der aus der Versammlung heraus abgestimmt und gefasst wurde ist, dass der Jungschützenkönig ab sofort am Schützenfest Sonntag irgendwo auf dem direkten Weg zwischen Fahnen Oberst und dem eigentlichen Hauptkönig abgeholt wird. So wird der Marschweg nicht unnötig in die Länge gezogen. Der Jungschützenkönig hat die Möglichkeit, falls er nicht selber auf dem direkten Marschweg wohnt, sich bei einer der Fahnen, dem Oberst oder bei einem bekannten/Verwandten, welcher auf dem direkten Marschweg liegt abholen zu lassen.
Traditionell fand im Anschluss an die Versammlung der Tanzabend unter der musikalischen Begleitung des Musikvereins Hegensdorf statt. Die Tanzmusik sorgte wie gewohnt für beste Stimmung.


Gegen 23 Uhr wurde dann noch der Schützenvogel versteigert. Hier gab es ein spannendes Bieten zwischen 2 Interessenten. Schlussendlich konnte sich unser Schützenbruder und Fahnenoffizier Christoph Weihrich bei einem Gebot von 950 Euro durchsetzen.  Christoph trägt als bisher einziger Schützenbruder den Vogel nach 2010 nun zum 2. Mal.

An dieser Stelle einen Herzlichen Glückwunsch an unseren diesjährigen Vogelträger Christoph Weihrich.

verfasst von: Sebastian Mester | 17.01.2018


Einladung zur Generalversammlung am 13.01.2018

 

verfasst von: Sebastian Mester | 05.01.2018


Rückblick Schützenfest 2017

Der Heimatschutzverein Bleiwäsche feierte vom 29. bis 31. Juli sein traditionelles Schützenfest.

Auch in diesem Jahr war das Fest eine rundum gelungene Veranstaltung. Bereits der Dienstag bildete für Vorstand und Offiziere den Auftakt der „Festwoche“. Hier wurde die Halle wieder auf Vordermann gebracht, nachdem im Vorfeld ein Zeltlager dort gastiert hatte. Die Ecken wurden geputzt, Tische wurden gestellt und kleiner Verschönerungsarbeiten durchgeführt. Der Außeneinsatz musste allerdings auf Grund des schlechten Wetters auf den Donnerstagabend verlegt werden.

Nachdem am Donnerstag dann die Restarbeiten (Rasenmähen, Büsche schneiden, Fegen, Reparatur und Streicharbeiten, Beflaggung des Zu Weges und des Ehrenmals) um die Halle abgeschlossen waren, gab sich der Vorstand dann noch ein kleines Stelldichein beim Amtierenden Königspaar Volker und Julia Lang. Dieses hatte zusammen mit ihrem Hofstaat bereits alles für ihren großen Tag vorbereitet und geschmückt.

Am Freitag folgten einige Vorstandskollegen erst der Einladung von unserem Jungschützenkönig Florian Kuhle aufs Loh, um ihm noch alles Gute für das bevorstehende Fest zu wünschen und ihm beim Verzehr der reichlich vorhandenen Bockwurstbrötchen sowie Getränken in Groß- und Kleingebinden zu helfen.

Anschließend ging es dann beim Vogelträger Josef Schäfers weiter, der in seiner Garage ebenfalls reichlich an frischen Zapfgetränken und diversen Gaumenfreuden aufgefahren hatte. Als Auftakt für das kommenden Schützenfest schon mal eine runde Sache und als pünktlich um 24 Uhr noch hier und da die ein oder Andere Raketensalve in den Himmel geschossen wurde, wusste man, „jetzt ist Schützenfest“.

So richtig los ging es dann am Samstag um 15:00 Uhr mit dem Ständchen spielen. Das Antreten war für 17:30 Uhr am Schloßhotel Sophia terminiert. Der Schützenzug setzte sich bei angenehmen Temperaturen fast pünktlich in Bewegung um als erstes den Schützenvogel beim diesjährigen Vogelträger Josef „Zucki“ Schäfers abzuholen. Auf Grund dessen, dass die Jubelpaare in diesem Jahr nicht von zu Hause abgeholt werden wollten / konnten, blieb der Vogelträger an diesem Abend die einzige Anlaufstelle vor der Messe. Somit blieb auch etwas mehr Zeit für die Aufnahme der breitgestellten Erfrischungsgetränke.

Nach der Stärkung durch einen kühlen Hopfensaft beim Vogelträger ging es dann weiter über die Hauptstraße und die Golanhöhen und dem anschließenden Rechtsschlenker bis weiter zur Kirche. Die Schützenmesse wurde in diesem Jahr zum ersten Mal von unserem neuen Pastor Daniel Jardzejewski zelebriert, welcher diese erfreulicher Weise mal etwas frischer und mit mehr Schwung gestaltete, wie man es sonst von den letzten Jahren gewohnt war. Für alle Schützen, die sonst der Messe ganz gerne mal fern bleiben kann man an dieser Stelle einen Besuch für das nächste Jahr nur nahe legen. Abgerundet wurde die Messe durch Gesangseinlagen von „Chorios“, sowie der Darbietung des Songs Highland Cathedral als Solo vom „Mopi“ auf dem Dudelsack.

Abschließend stimmte Eva Hülshoff die Kirchgänger noch mit ihrer Gitarren- und Gesangsdarbietung von „Auf uns“ auf den weiteren Festverlauf ein.

Im Anschluss an den Festgottesdienst durften wir dann auch unsere 70-jährige Jubelkönigin Johanna Dietz begrüßen. Diese konnten altersbedingt den Marschweg nicht mehr bewältigen, wollte sich den Zapfenstreich am Ehrenmal aber trotzdem nicht entgehen lassen. Im Anschluss an den großen Zapfenstreich vor dem Ehrenmahl ging es dann weiter zur Schützenhalle.

Dort angekommen, wurden vom Oberst Markus Göddecke die Ehrungen zelebriert.

Der weitere Festverlauf am Samstagabend verlief ganz im Zeichen des 50-jährigen Jubelpaares Meinolf und Elenore Nacke sowie der 70-jährigen Jubelkönigin Johanna Dietz. Auf dem anschließenden, sehr gut besuchten Festball wurde bei bester Stimmung bis tief in die Nacht gefeiert. 

Erfreulicherweise hatte sich eine große Abordnung des Wünnenberger Hofstaats eingefunden sowie auch das amtierende Kreiskönigspaar mit einigen Begleitern. Dem Kreiskönigspaar hat es sichtlich gefallen in Bleiwäsche, so dass sie im Nachgang noch auf der Facebook KSF-Seite überunser Fest berichtet haben.

Die Hegensdorfer Musik sorgte wie immer für feinste Party- und Tanzmusik bis in die späte Nacht hinen.

 

Am Sonntag sind die Schützen zum großen Umzug um 14:00 Uhr an der Kirche angetreten. Zuerst wurden die Fahnen eingesammelt und Anschließend der Oberst Markus Göddecke. Erstmalig konnten wir danach auch den Jungschützenkönig Florian Kuhle abholen. Anschließend ging es dann weiter zum amtierenden Königspaar Volker und Julia Lang. Die Königin – ein Traum in Mintgrün, die Hofdamen akkurat hergerichtet in Gelben und Blauen Kleidern und auf Grund der geringen Anzahl in diesem Jahr mit dem Partner an der Seite.

Auch der der König hatte sich natürlich fein rausgeputzt und strahlte von einem Ohr zum anderen.

 

Unter dem Beifall der Zuschauer ging es dann einmal durchs ganze Dorf bis zur Kirche. Dort fanden die Ansprache des Oberst Markus Göddecke und die anschließende Gefallenenehrung mit Kranzniederlegung statt. Von der Kirche ging es dann weiter in die Schützenhalle wo die Ehrungen der 60-, 50- und 25-jährigen Schützenjubilare für ihre langjährige Treue zum Heimatschutzverein stattfanden.

Nach dem Königstanz, dem Zusammenspiel der Musiken und dem Kindertanz stand dann das im letzten Jahr eingeführte jungschützen Vogelschießen in der Altersklasse 16-21 Jahren auf dem Programm.

In einem spannenden Duell um die Königswürde setzte sich nach einer guten halben Stunde unser Jungschütze Maximilian Trachte gegen seine Mitbewerber durch. Die Königsproklamation sowie die Kettenübergabe fanden wie bei dem "großen" König standesgemäß auf der Theke statt.

Der Sonntagabend stand ganz im Zeichen des Königspaares Volker und Julia Lang welches mit samt ihrem Hofstaat auf dem anschließenden großen Festballs bis tief in die Nacht für beste Stimmung sorgte.

Montagmorgen, der Wecker schreit, pünktlich um  9:00 Uhr treffen sich die Schützen, teilweise noch recht zerknautscht wieder an der Kirche  zur Runde 3. Auch in diesem Jahr wieder dabei, eine Abordnung unserer Freunde der Westernkompanie aus Paderborn, sowie der geistlich Beistand in Person des Pastors und einer kleinen Abordnung an bereits eingetroffenen Ehrengästen. Von der Kirche ging es schnurstracks zur Halle um beim anschließenden Schützenfrühstück die hungrigen Leiber zu stärken und bei reichlich Freibier und etlichen Schnäpsen vielleicht noch den ein oder anderen spontanen Königskandidaten zu bekommen.

 

Pünktlich um 11:00 Uhr marschierten dann alle, denen es im Finger juckte zu den Klängen von Waidmannheil zur Vogelstange um dort ihr können an der Flinte unter Beweis zu stellen. 

Nach einem ebenfalls spannenden Schießen konnte sich dann letztendlich unsere Schützenbruder Thorsten Schumacher

 gegen seine 2 Mitkonkurrenten Stefan Stachowiak und Nick Witte durchsetzen und errang mit dem 154. Schuss die Königswürde. Zu seiner Königin erkor er seine Frau Janette.

Das neue Königspaar ließ es in der Halle auf der Theke richtig krachen.

Bei bester Stimmungsmusik und knallenden Sektkorken wurde traditionell die Königskette weitergereicht.

 

 

Am Montagabend um 18:30 Uhr hieß es dann ein letztes Mal antreten um das neue Königspaar abzuholen. Bei trockenem Wetter konnte der Schützenzug samt neuem Königspaar und deren 8 Hofdamen durchs Dorf marschieren.

Die Königin trug ein Kleid in bordeauxrot und schwarz.

Ein Video vom Montag gibt es hier:

In der Halle wurden dann noch die Insignien Prinzen Jörg Mackenberg für die Krone, Nick Witte für das Zepter und Peter Bürger für den Apfel geehrt.

Am Montagnacht drehte die Hegensdorfer Musik dann nochmal richtig auf und so wurde noch bis ordentlich die Hütte abgerissen und das Schützenfest fand bei bester Stimmung seinen Ausklang. Und wir freuen uns schon auf das Schützenfest 2018 welches vom 28. Juli bis 30. Juli gefeiert wird.

Weitere Bilder vom Schützenfest 2017 finden sie in der Bildergallerie.

verfasst von: Sebastian Mester | 14.08.2017


Schützenfest 2017

Das Königspaar Volker und Julia Lang mit Hofstaat sowie der Vorstand und die Offiziere des Heimatschutzverein Bleiwäsche wünschen allen Gästen viel Spaß auf dem diesjährigen Schützenfest vom 29. bis 31. Juli 2017

verfasst von: Sebastian Mester | 05.06.2017


Bald ist es wieder soweit....

Hose zu eng? - Hemd zu klein?
Muss vielleicht ein neues Sakko her?
Alles kein Problem....

... wer sich jetzt noch schnell mit neuen Klamotten eindecken möchte bekommt diese bei

Bild

Bild

 

Anzugsordnung Schütze:

weiße Hose
weießes Hemd
schwarzes Sakko
weißer / schwarzer Gürtel
weiße Fliege
weiße Handschuhe
schwarze Socken
schwarze Schuhe
.... und natürlich die Schützenmütze nicht vergessen!

Allen viel Spaß beim Feiern

verfasst von: Sebastian Mester | 18.05.2017


Rückblick Generalversammlung 2017

Nach den Neuwahlen und der Satzungsanpassung auf der letztjährigen Generalversammlung war in diesem Jahr die Agenda um einiges kürzer. Der Oberst Markus Göddecke leitete souverän durch die Versammlung, sodass nach einer guten Stunde alle Inhaltlichen Punkte abgehandelt waren. Im Anschluss an die eigentliche Versammlung folgte dann der Tanzabend unter der Leitung des Musikvereins Hegensdorf. Auf Grund des Wetters lag die Besucherzahl leider etwas unter dem Durschnitt der letzten Jahre.

Erstmals wurden Küche und Bewirtung auf Grund eines privaten Termins nicht von unserer Festbewirtung Busch übernommen. Eine Umlegung der Generalversammlung und des Tanzabends war auf Grund der bereits im letzten Jahr erfolgten Terminabsprache mit der Musik auch nicht möglich. Aus diesem Grund musste das Fest mit einem extern engagierten Theken-Team sowie der anderweitigen Vergabe der Küche veranstaltet werden. Trotz etwas reduzierter Auswahl an Speisen sind aber alle Gäste satt geworden und auch der Getränkeverzehr war in keiner Weise eingeschränkt. An dieser Stelle ein Dank an unseren Festwirt sowie an das amtierende Königspaar welche neben dem Verein die durstigen Besucher mit einer Bierspende versorgten.

 

Die Hegensdorfer Musik sorgte wie immer für beste Stimmung vor der gut besetzten Theke. Die Tische allerdings waren nur sehr überschaubar besetzt. Trotzdem sorgte das amtierende Königspaar Volker und Julia Lang mit ihrem Hofstaat für eine ordentliche Stimmung an ihrem Königstisch.

 

 

Ein Höhepunkt des Abends war sicherlich die traditionelle Versteigerung des Schützenvogels.

Hier gab es bis zuletzt einen spannendes bieten zwischen 2 anwesenden und einem externen Telefonbieter, die sich diese Ehre unbedingt sichern wollten.

Schlussendlich konnte sich unser Offizier Josef Schäfers mit seinem Höchstgebot von 1300 Euro gegen seine Mitbieter durchsetzen. 

An dieser Stelle einen Herzlichen Glückwunsch an unseren diesjährigen Vogelträger Josef Schäfers. Der Schützenvogel wird also am Schützenfest-Samstag Am Hessenbusch abgeholt.

 

 

Das Fest fand seinen Ausklang gegen halb drei in der Nacht, als sich die letzten Gäste durch den Schnee auf den Weg nach Hause begaben.

verfasst von: Sebastian Mester | 18.01.2017


Einladung zur Generalversammlung am 14.01.2017

 

verfasst von: Sebastian Mester | 31.12.2016


Der Heimatschutzverein Bleiwäsche wünscht allen....

 

 

 

....
und einen Guten Rutsch ins Jahr 2017

 

Wir sehen uns auf der Generalversammlung am 14.01.2017

verfasst von: Sebastian Mester | 15.12.2016


Rückblick Schützenfest 2016

Der Heimatschutzverein Bleiwäsche feierte vom 30. Juli bis 01. August sein traditionelles Schützenfest.

Auch in diesem Jahr war das Fest eine rundum gelungene Veranstaltung. Sehr zur Vorfreude konnte man bereits am Dienstag in der Vorwoche beim Einräumen der Halle erkennen, dass der für dieses Jahr neu engagierte Schausteller „Karussellbetrieb Vollmer“ bereits die ersten Wagen zur Schützenhalle fuhr. Somit sollte es auch für die Jugend und die Kinder in diesem Jahr wieder ein paar Attraktionen in Form von Kinderkarussell. Schieß- und Süßigkeiten-Bude sowie einen weiteres größeres Fahrgeschäft geben.

 

Los ging es dann am Samstag um viertel vor drei mit dem Ständchen spielen. Das Antreten war für 17:15 Uhr am Schloßhotel Sophia terminiert. Der Schützenzug setzte sich bei angenehmen Temperaturen fast pünktlich in Bewegung um als erstes den Schützenvogel beim diesjährigen Vogelträger Martin „Düse“ Düring abzuholen.

 

Im Anschluss an einen kühlen Hopfensaft beim Vogelträger ging es dann weiter zum 50-jährigen Jubelkönig Friedhelm Sprenger. Gemeinsam setzte sich der Marschweg über die Hauptstraße und die Golanhöhen fort, um auch den 25-jährigen Jubelkönig Dirk Bunsen abzuholen. Hier gab es noch eine weitere Bierstärkung bevor es dann die letzten wenigen Meter weiter zur Kirche ging. Zum Festgottesdienst durften wir dann auch unsere 60-jährige Jubelkönigin Gerda Lausen sowie unser 70-jähriges Jubelkönigspaar Johannes und Maria Hülshoff begrüßen. Diese konnten altersbedingt den Marschweg nicht mehr bewältigen. Im Anschluss an die Messe fand der große Zapfenstreich vor dem Ehrenmahl statt.

 

In der Schützenhalle angekommen, wurden vom Oberst Markus Göddecke die Ehrungen zelebriert. Was wäre ein Schützenfest ohne Musik? – Im vergangenen Jahr durften wir bereits unserer Freunde vom Musikverein Hegensdorf für ihre langjährige Treue von 50 Jahren ehren und diesem Jahr stand die Ehrung von unserem anderen Musikvereins auf dem Programm, nämlich dem Tambourcorps Fürstenberg, Dieser spielte in diesem Jahr ebenfalls zum 50. Mal auf dem Bleiwäscher Schützenfest und hat somit die Feste des letzten halben Jahrhunderts maßgeblich mitgeprägt und für beste Stimmung gesorgt. Als Dank hierfür wurde  durch den Vorstand des Heimatschutzvereins eine Urkunde, sowie ein neuer Tambourstab überreicht. Ebenfalls bekamen alle Musiker einer Anstecknadel verliehen.

 

Anschließend wurden die Ehrungen der entsprechenden Jubelkönige vom Oberst Markus Göddecke durchgeführt. Johannes Hülshoff, der bereits im letzten Jahr zu seiner 70-jährigen Mitgliedschaft geehrt werden konnte, konnte auch in diesem Jahr zur Freude der umstehen Schützen seine Ehrung als 70-jähriger Jubelkönig wieder persönlich zusammen mit seiner Jubelkönigin Maria entgegennehmen.

 

Der weitere Festverlauf am Samstagabend verlief ganz im Zeichen der Jubelpaare. Auf dem anschließenden, sehr gut besuchten Festball wurde bei bester Stimmung bis tief in die Nacht gefeiert. 

 

 

Am Sonntag ist der Festzug zum großen Umzug um 14:00 Uhr an der Kirche angetreten. Zuerst wurden die Fahnen und der Oberst abgeholt, bevor es zum amtierenden Königspaar Lars und Sabine Hecker weiter ging.

Unter dem Beifall der Zuschauer ging es dann einmal durchs ganze Dorf bis zur Kirche. Dort fanden die Ansprache des Oberst Markus Göddecke und die anschließende Gefallenenehrung mit Kranzniederlegung statt. Von der Kirche ging es dann weiter in die Schützenhall.

Das Königspaar samt Hofstaat gab ein prächtiges Bild ab. Die Königin trug ein sehr schönes Kleid in Blau und Rauchblau. Die Hofdamen trugen ebenfalls Kleider in dazu passen Blau oder Orangetönen.

Anschließend fanden die Ehrungen der 75-, 70-, 60-, 50- und 25-jährigen Schützenjubilare für ihre langjährige Treue zum Heimatschutzverein statt. Ebenfalls wurde einige Offiziere für ihre lngjährigen Verdienste geehrt

Nach dem Königstanz, dem Zusammenspiel der Musiken und dem Kindertanz stand zum ersten Mal ein jungschützen Vogelschießen in der Altersklasse 16-21 Jahren auf dem Programm.

In einem spannenden Duell um die Königswürde setzte sich nach etwa einer Stunde unser Jungschütze Florian Kuhle gegen seine Mitbewerber durch. Die Königsproklamation sowie die Kettenübergabe fand wie bei dem "großen" König standesgemäß auf der Theke statt.

Der Sonntagabend stand ganz im Zeichen des Königspaares Lars und Sabine Hecker welches mit samt ihrem Hofstaat auf dem anschließenden großen Festball bis tief in die Nacht für beste Stimmung sorgte.

 

Am Montagmorgen um 9:00 Uhr war dann antreten zur Runde 3 an der Kirche. Auch in diesem Jahr fanden sich wieder unserer Freunde der Westernkompanie aus Paderborn ein. Die Westernkompanie besucht uns schon traditionell seit einigen Jahren am Schützenfest Montag.

Im Anschluss an das ausgiebige Schützenfrühstück mit gesponsertem Freibier wurde dann das Vogelschießen ausgetragen. Nach einem ebenfalls spannenden Schießen konnte sich dann letztendlich unsere Schützenbruder Volker Lang gegen seinen Mitkonkurrenten Sven Spölmink durchsetzen und errang mit dem 186. Schuss die Königswürde. Zu seiner Königin erkor er seine Frau Julia lang (geb. Balkenhol)

Das neue Königspaar ließ es in der Halle auf der Theke richtig krachen.

Am Montagabend um 18:30 Uhr hieß es dann ein letztes Mal antreten. Da das neue Königspaar nicht mehr in Bleiwäsche wohnt, wurden sie aus dem Elternhaus von Julia abgeholt. Da ihr Vater Johannes Balkenhol, bereits König und Kreiskönig ist, kennt man sich dort bestens mit den Gegebenheiten aus. Bei trockenem Wetter konnte der Schützenzug samt neuem Königspaar durchs Dorf marschieren.

 

In der Halle wurden dann noch die Insignien Prinzen Sebastian Stachowiak für die Krone, Tobias Kampkötter für das Zepter und Volker Lang für den Apfel geehrt.

Leider war die Zahl der Besucher auf dem anschließenden Schützenball am Montag abend eher rückläufig. Dies tat der Stimmung jedoch keinen Abbruch. Und wir freuen uns schon auf das Schützenfest 2017 welches vom 29. Juli bis 31. Juli gefeiert wird.

verfasst von: Sebastian Mester | 26.09.2016


Kreisschützenfest in Oberntudorf

verfasst von: Sebastian Mester | 23.08.2016