Willkommen

Liebe Besucher,

wir freuen uns, dass Ihr den Weg zur Interseite des Heimatschutzvereins Bleiwäsche gefunden habt. Wir wünschen an dieser Stelle zunächst einmal viel Spaß beim Durchstöbern der Seite. Schön wäre es, wenn Ihr zu dieser Seite auch etwas beisteuern könntet, wie z.B. Fotos, Infos zur Vereinsgeschichte oder ähnliche Dinge. In diesem Fall könnt Ihr über unser Kontaktformular Kontakt aufnehmen oder Euch natürlich direkt an den Vorstand wenden.

Viele Grüße,
Der Vorstand



Neuigkeiten

Rückblick Schützenfest 2016

Der Heimatschutzverein Bleiwäsche feierte vom 30. Juli bis 01. August sein traditionelles Schützenfest.

Auch in diesem Jahr war das Fest eine rundum gelungene Veranstaltung. Sehr zur Vorfreude konnte man bereits am Dienstag in der Vorwoche beim Einräumen der Halle erkennen, dass der für dieses Jahr neu engagierte Schausteller „Karussellbetrieb Vollmer“ bereits die ersten Wagen zur Schützenhalle fuhr. Somit sollte es auch für die Jugend und die Kinder in diesem Jahr wieder ein paar Attraktionen in Form von Kinderkarussell. Schieß- und Süßigkeiten-Bude sowie einen weiteres größeres Fahrgeschäft geben.

 

Los ging es dann am Samstag um viertel vor drei mit dem Ständchen spielen. Das Antreten war für 17:15 Uhr am Schloßhotel Sophia terminiert. Der Schützenzug setzte sich bei angenehmen Temperaturen fast pünktlich in Bewegung um als erstes den Schützenvogel beim diesjährigen Vogelträger Martin „Düse“ Düring abzuholen.

 

Im Anschluss an einen kühlen Hopfensaft beim Vogelträger ging es dann weiter zum 50-jährigen Jubelkönig Friedhelm Sprenger. Gemeinsam setzte sich der Marschweg über die Hauptstraße und die Golanhöhen fort, um auch den 25-jährigen Jubelkönig Dirk Bunsen abzuholen. Hier gab es noch eine weitere Bierstärkung bevor es dann die letzten wenigen Meter weiter zur Kirche ging. Zum Festgottesdienst durften wir dann auch unsere 60-jährige Jubelkönigin Gerda Lausen sowie unser 70-jähriges Jubelkönigspaar Johannes und Maria Hülshoff begrüßen. Diese konnten altersbedingt den Marschweg nicht mehr bewältigen. Im Anschluss an die Messe fand der große Zapfenstreich vor dem Ehrenmahl statt.

 

In der Schützenhalle angekommen, wurden vom Oberst Markus Göddecke die Ehrungen zelebriert. Was wäre ein Schützenfest ohne Musik? – Im vergangenen Jahr durften wir bereits unserer Freunde vom Musikverein Hegensdorf für ihre langjährige Treue von 50 Jahren ehren und diesem Jahr stand die Ehrung von unserem anderen Musikvereins auf dem Programm, nämlich dem Tambourcorps Fürstenberg, Dieser spielte in diesem Jahr ebenfalls zum 50. Mal auf dem Bleiwäscher Schützenfest und hat somit die Feste des letzten halben Jahrhunderts maßgeblich mitgeprägt und für beste Stimmung gesorgt. Als Dank hierfür wurde  durch den Vorstand des Heimatschutzvereins eine Urkunde, sowie ein neuer Tambourstab überreicht. Ebenfalls bekamen alle Musiker einer Anstecknadel verliehen.

 

Anschließend wurden die Ehrungen der entsprechenden Jubelkönige vom Oberst Markus Göddecke durchgeführt. Johannes Hülshoff, der bereits im letzten Jahr zu seiner 70-jährigen Mitgliedschaft geehrt werden konnte, konnte auch in diesem Jahr zur Freude der umstehen Schützen seine Ehrung als 70-jähriger Jubelkönig wieder persönlich zusammen mit seiner Jubelkönigin Maria entgegennehmen.

 

Der weitere Festverlauf am Samstagabend verlief ganz im Zeichen der Jubelpaare. Auf dem anschließenden, sehr gut besuchten Festball wurde bei bester Stimmung bis tief in die Nacht gefeiert. 

 

 

Am Sonntag ist der Festzug zum großen Umzug um 14:00 Uhr an der Kirche angetreten. Zuerst wurden die Fahnen und der Oberst abgeholt, bevor es zum amtierenden Königspaar Lars und Sabine Hecker weiter ging.

Unter dem Beifall der Zuschauer ging es dann einmal durchs ganze Dorf bis zur Kirche. Dort fanden die Ansprache des Oberst Markus Göddecke und die anschließende Gefallenenehrung mit Kranzniederlegung statt. Von der Kirche ging es dann weiter in die Schützenhall.

Das Königspaar samt Hofstaat gab ein prächtiges Bild ab. Die Königin trug ein sehr schönes Kleid in Blau und Rauchblau. Die Hofdamen trugen ebenfalls Kleider in dazu passen Blau oder Orangetönen.

Anschließend fanden die Ehrungen der 75-, 70-, 60-, 50- und 25-jährigen Schützenjubilare für ihre langjährige Treue zum Heimatschutzverein statt. Ebenfalls wurde einige Offiziere für ihre lngjährigen Verdienste geehrt

Nach dem Königstanz, dem Zusammenspiel der Musiken und dem Kindertanz stand zum ersten Mal ein jungschützen Vogelschießen in der Altersklasse 16-21 Jahren auf dem Programm.

In einem spannenden Duell um die Königswürde setzte sich nach etwa einer Stunde unser Jungschütze Florian Kuhle gegen seine Mitbewerber durch. Die Königsproklamation sowie die Kettenübergabe fand wie bei dem "großen" König standesgemäß auf der Theke statt.

Der Sonntagabend stand ganz im Zeichen des Königspaares Lars und Sabine Hecker welches mit samt ihrem Hofstaat auf dem anschließenden großen Festball bis tief in die Nacht für beste Stimmung sorgte.

 

Am Montagmorgen um 9:00 Uhr war dann antreten zur Runde 3 an der Kirche. Auch in diesem Jahr fanden sich wieder unserer Freunde der Westernkompanie aus Paderborn ein. Die Westernkompanie besucht uns schon traditionell seit einigen Jahren am Schützenfest Montag.

Im Anschluss an das ausgiebige Schützenfrühstück mit gesponsertem Freibier wurde dann das Vogelschießen ausgetragen. Nach einem ebenfalls spannenden Schießen konnte sich dann letztendlich unsere Schützenbruder Volker Lang gegen seinen Mitkonkurrenten Sven Spölmink durchsetzen und errang mit dem 186. Schuss die Königswürde. Zu seiner Königin erkor er seine Frau Julia lang (geb. Balkenhol)

Das neue Königspaar ließ es in der Halle auf der Theke richtig krachen.

Am Montagabend um 18:30 Uhr hieß es dann ein letztes Mal antreten. Da das neue Königspaar nicht mehr in Bleiwäsche wohnt, wurden sie aus dem Elternhaus von Julia abgeholt. Da ihr Vater Johannes Balkenhol, bereits König und Kreiskönig ist, kennt man sich dort bestens mit den Gegebenheiten aus. Bei trockenem Wetter konnte der Schützenzug samt neuem Königspaar durchs Dorf marschieren.

 

In der Halle wurden dann noch die Insignien Prinzen Sebastian Stachowiak für die Krone, Tobias Kampkötter für das Zepter und Volker Lang für den Apfel geehrt.

Leider war die Zahl der Besucher auf dem anschließenden Schützenball am Montag abend eher rückläufig. Dies tat der Stimmung jedoch keinen Abbruch. Und wir freuen uns schon auf das Schützenfest 2017 welches vom 29. Juli bis 31. Juli gefeiert wird.

verfasst von: Sebastian Mester | 26.09.2016

Termine